Seasons and Biomes

 

Seasons In My Biome (SIMB)

 

Ich habe mich schon immer für jahreszeitliche Veränderungen in meinem Lebensraum interessiert. Mit meinen Schülern führe ich seit mehreren Jahren phänologische Beobachtungen an Bäumen auf unserem Schulareal durch. Und seit ich zwei Workshops von GLOBE zum Projekt «Seasons and Biomes» besuchen und mit Lehrpersonen aus aller Welt Kontakte knüpfen konnte, habe ich deutlicher als zuvor erkannt, wie alles auf unserer Erde miteinander verknüpft ist. Der Schritt von lokalen Beobachtungen zu globalen Vergleichen hilft, Zusammenhänge im System Erde besser zu verstehen.

Die Biodiversität und die Vielfalt der Lebensräume auf unserem Planeten sind überwältigend. Ein Blick auf eine Klima- oder Vegetationskarte bestätigt das und zeigt, dass nicht nur die geographische Breite den Lebensraum-Typ bestimmt, sondern auch Abstand zum Meer, Relief, vorherrschende Windströmung usw. eine Rolle spielen. Aus Erfahrung wissen wir, dass sogar innerhalb einer Zone sehr unterschiedliche Lebensräume vorkommen können. Und schliesslich kann der Einfluss der Jahreszeiten an einem Ort zu unglaublichen Veränderungen führen (an meinem Wohnort kann es im Sommer Tage mit tropischen, im Winter Tage mit arktischen Bedingungen geben), ohne aber in Beliebigkeit umzuschlagen. – Wie wirken sich solche Veränderungen auf Lebewesen aus, wie reagieren die Lebewesen auf diese Veränderungen?

Jedes Kind weiss, was Jahreszeiten sind. Aber Jahreszeiten sind mehr als das. Sie bestimmen den Lebensrhythmus und Lebenszyklen von Pflanzen, Tieren und Menschen, ja beeinflussen sogar unser Wohlbefinden, unsere Gesundheit und unser Glück. Sie strukturieren unsere Zeit und ändern immer wieder unsere Lebensgewohnheiten. Ich möchte solche (manchmal dramatische und offensichtliche, manchmal aber versteckte, schwer zu erkennende und trotzdem wichtige) Veränderungen und ihre Auswirkungen in verschiedenen Lebensräumen auf der ganzen Welt dokumentieren. Ich kann diese Arbeit aber nicht alleine machen; ich müsste sehr viel herumreisen, und auch das würde nicht genügen, denn ich hätte die Erfahrung nicht, die nur im Laufe der Jahre wächst und die jeder von uns von seinem Lebensort hat. Ich brauche die Hilfe von Menschen wie Sie.

 

Deshalb lade ich Sie ein, an diesem faszinierenden langfristigen Projekt teilzunehmen und frage Sie:

1         Könnten Sie an einer passenden Stelle (wo Sie regelmässig vorbeikommen, immer genau der gleiche Ausschnitt) jeden Monat während mindestens 1 Jahr (oder mehreren Jahren) ein Bild machen und es mit den notwendigen Angaben (Anfangstext, der den Ausschnitt erklärt / monatlicher Text, der die Veränderungen dokumentiert) an mich senden?

2         Könnten Sie mir im Verlaufe der Zeit Ihre persönlichen Gedanken und alles, was Sie über den Wechsel der Jahreszeiten mit all seinen Auswirkungen in Ihrer Region in Erfahrung bringen können, erzählen?

 

Adresse zum Einsenden der Bilder + Texte: simbiome@gmx.ch

 

Die Bilder werden auf der folgenden Website veröffentlicht: http://www.seasonsandbiomes.net

Zugriff zu den Bildern: http://www.seasonsandbiomes.net/112pictures.php

 

Machen Sie mit! Ich würde Ihre Hilfe sehr schätzen und bin sicher, dass auch Sie persönlich davon profitieren können. Melden Sie sich bei mir. Sie können jederzeit einsteigen und werden zur Erinnerung jeden Monat eine e-Mail erhalten. Betrachten Sie das Photographieren als Chance, der Natur auf neue Art regelmässig zu begegnen und das grösste Wunder auf Erden besser zu verstehen: das Leben.

 

Markus Eugster

 

Markus Eugster, Sekundarschule, Schöntalstrasse 2, CH – 9244 Niederuzwil, Schweiz                                 markus.eugster@schule-uzwil.ch